So teuer ist das Pendeln zur Arbeit


Hamburg, 9. Januar 2019. Das Wohnen in Großstädten wird teurer, die Menschen ziehen oft in die Peripherie und pendeln zur Arbeit. Eine Auswertung für den SPIEGEL zeigt, in welchen Regionen sich Pendeln auszahlt - und wo nicht.

 

Deutschland ist ein Pendlerland. Über die vergangenen Jahrzehnte ist die Zahl der Pendler immer weiter gestiegen. Viele Menschen sind inzwischen zum Pendeln gezwungen, und die Wege werden immer länger. Neue Jobs entstehen vor allem in den boomenden Metropolen. Aber weil dort die Zahl der Wohnungen nicht entsprechend mitwächst, ziehen viele Menschen ins günstigere Umland. Aber ist das sinnvoll? 

 

Dafür hat F+B die Wohnkosten im Umland mit denen in der Stadt verglichen. Anschließend haben sie Fahrtkosten und Zeitaufwand berechnet.

 

Die gesamte Studie, inklusive interaktiver Karten zu den untersuchten 24 deutschen Großstädten, finden sie bei SPON unter: In diesen Städten lohnt sich das Pendeln aus dem Umland

 

Der Artikel hat binnen einer Woche rund 4,5 Millionen Zugriffe und 0,6 Millionen Leser erreicht. Er gehört damit zur Spitzengruppe der beliebtesten Artikel. Noch eine Woche nach der Veröffentlichung rangierte er auf Platz eins der „Highlights“ bei Spiegel Online.

 

 

Ansprechpartner

Visitenkarte Manfred Neuhöfer

Manfred Neuhöfer

Manfred Neuhöfer
mneuhoefer@f-und-b.de
(0 21 37) 9 37 91 31

 

Wilh.-Lehmbruck-Str. 6
41470 Neuss

Zurück zur Übersicht