Mietspiegel Freiburg 2021 - Erhebungsphase beginnt


Der Gemeinderat der Stadt Freiburg hat beschlossen, den qualifizierten Mietspiegel 2021 neu zu erstellen. Die Veröffentlichung ist zum 01.01.2021 geplant.

 

Um eine angemessene Miethöhe zu ermitteln, ist der Mietspiegel eines der wichtigsten wohnungspolitischen Instrumente und trägt zu einer höheren Transparenz auf dem Mietwohnungsmarkt und zur Rechtssicherheit bei. Die Stadt Freiburg hat zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Mietspiegel das Institut F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH aus Hamburg mit der Mietspiegelerstellung 2021 beauftragt. F+B hat als unabhängiges Forschungs- und Beratungsinstitut in der Vergangenheit bereits eine Reihe von Mietspiegeln für andere Städte erstellt.

 

Die Daten der Mietspiegelerhebung sollen zudem für eine weitere Untersuchung der angemessenen Unterkunftskosten für Empfänger_innen von Arbeitslosengeld II, Grundsicherung im Alter und Sozialhilfe dienen und Daten zu haushaltsbezogenen Heiz- und Betriebskosten liefern.

 

Wer wird befragt?

Für die Erstellung des neuen Freiburger Mietspiegels werden Daten bei Mieter_innen und Vermieter_innen erhoben. Auf Basis einer gezogenen Zufallsstichprobe aus den Datenbeständen des Amtes für Bürgerservice und Informationsverarbeitung der Stadt Freiburg werden im Juli 2020 zuerst rund 40.000 Freiburger Mieterhaushalte angeschrieben. Sie werden um Beantwortung eines Fragebogens gebeten. Dieser dient zunächst der Überprüfung, ob die Wohnungsdaten des angeschriebenen Haushalts für die Mietspiegelerstellung verwendet werden können. Dieser Fragebogen kann auch elektronisch im Internet ausgefüllt werden.

 

Daran schließen sich für rund 1.400 Mieter_innen in Freiburg, die sich dazu bereit erklärt haben, telefonische Interviews an, die voraussichtlich von Mitte Juli bis September 2020 durchgeführt werden. Zeitgleich werden ebenfalls über die Zufallsstichprobe ausgewählte Vermieter_innen von Wohnungen in Freiburg zu weiteren etwa 1.400 abgeschlossenen Mietverträgen befragt. Bei beiden Befragungen werden genaue Daten zu den betroffenen Wohnungen erhoben, wie zum Beispiel die Wohnungsgröße, die Kaltmiete und bestimmte Eigenschaften der jeweiligen Wohnung.

 

Wie erfolgt die Befragung?

Die Befragung der ausgewählten Haushalte erfolgt durch erfahrene Interviewer_innen, die bereits an mehreren Mietspiegelerhebungen teilgenommen haben. Aufgrund der Corona-Pandemie möchten wir die Befragung der Mieterinnen und Mieter zum Freiburg Mietspiegel 2021 nicht - wie bei vorangegangenen Mietspiegeln - persönlich im Mieterhaushalt durchführen. Da zurzeit nicht absehbar ist, wann wieder persönliche Interviews durchgeführt werden können, hat sich die Arbeitsgruppe Mietspiegel dafür ausgesprochen, die Interviews mit den Mieterinnen und Mietern telefonisch durchführen zu lassen.

 

Wie ist der Umgang mit den Daten?

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Datenschutzrechtliche Bestimmungen werden dabei selbstverständlich berücksichtigt. Zur Gewährleistung des Datenschutzes werden die Einzelergebnisse streng vertraulich behandelt und die Daten anonymisiert. Danach können keine Rückschlüsse mehr auf Ihre Person oder Ihre Adresse gezogen werden.

 

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf der Internetseite der Stadt Freiburg i. Br.  unter www.freiburg.de/mietspiegel ganz unten unter der Rubrik "Formulare und Onlinedienste".

 

Der Mietspiegel in Freiburg ist seit Jahren ein rechtssicheres Instrument und gibt den Freiburger_innen einen wissenschaftlich abgesicherten Überblick über die ortsüblichen Vergleichsmieten in der Stadt. In der Praxis hat sich der Mietspiegel seit Jahren bewährt und für Transparenz auf dem Wohnungsmarkt der Stadt gesorgt.

 

Im Namen aller Beteiligten bitten wir alle Befragten herzlich, die Fragebögen zu beantworten und die Interviews durch ihre Teilnahme zu unterstützen. Nur durch eine hohe Beteiligung und Mithilfe wird eine repräsentative Abbildung des Freiburger Mietgefüges erst möglich.

 

Wer sind Ihre Ansprechpartner bei F+B?

Herr von Lüde, F+B GmbH, Telefonnummer 040/280810-24, E-Mail: mietspiegel.freiburg@f-und-b.de

Frau Tervoert, F+B GmbH, Telefonnummer 040/280810-14, E-Mail: mietspiegel.freiburg@f-und-b.de

 

Möglichkeiten der Datenübermittlung:

  • Nutzen Sie vorzugsweise den Service, Ihre Daten online zu übermitteln. Der Fragebogen steht Ihnen unter dem Link https://www.soscisurvey.de/mietspiegel-freiburg-2021/ digital zur Verfügung. Die siebenstellige Kennung ermöglicht Ihnen das Login.
  • Den Papierfragebogen füllen Sie am besten mit einem schwarzen oder blauen Kugelschreiber gut leserlich aus und senden ihn im beigefügten Freiumschlag zurück.
  • Sie können die Seiten des Fragebogens auch vollständig einscannen oder abfotografieren und an die E-Mail-Adresse mietspiegel.freiburg@f-und-b.de senden.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Mitarbeit!

 

 

Ansprechpartner

Visitenkarte Jannis von Lüde

Jannis von Lüde

Jannis von Lüde
jvonluede@f-und-b.de
(0 40) 28 08 10-24

Visitenkarte Dorothee Tervoert


Dorothee Tervoert
dtervoert@f-und-b.de
(0 40) 28 08 10-14

Zurück zur Übersicht