Hamburger Mietenspiegel 2017 vorgestellt


Der Hamburger Mietenspiegel 2017 beruht auf einer repräsentativen Erhebung, die F+B für die Freie und Hansestadt Hamburg vorgenommen hat.

 

Die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, hat heute den Hamburger Mietenspiegel 2017 vorgestellt. Die Netto-Kaltmieten sind seit dem Mietenspiegel 2015 im Schnitt um insgesamt 0,42 €/m² bzw. 5,2 % gestiegen. Die Mieten betrugen im frei finanzierten, ungebundenen Wohnungsbestand zum Erhebungsstichtag (1. April 2017) durchschnittlich 8,44 €/m².

 

Im Städtevergleich mit anderen Metropolen nimmt Hamburg – wie schon 2015 - eine Position im Mittelfeld ein.

 

Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung zum Hamburger Mietenspiegel 2017 oder

direkt zum Hamburger Mietenspiegel 2017.

 

 

Ansprechpartner

Visitenkarte Thorsten Hühn


Thorsten Hühn
thuehn@f-und-b.de
(040) 28 08 10-17

Zurück zur Übersicht