Bonava größter Bauträger im Hamburger Markt


Die Bonava Deutschland AG ist der mit Abstand größte Player auf dem Hamburger Markt für neu gebaute Eigentumswohnungen. Zu diesem Schluss kommt das Hamburger Forschungsinstitut F+B Forschung und Beratung GmbH in seinem neuen Bauträgerreport Eigentumswohnungen für die Hansestadt. Die deutsche Niederlassung des schwedischen Baukonzerns  baute im Untersuchungszeitraum knapp 580 neue Wohnungen in der Elbmetropole. Dies entspricht einem Marktanteil von 15,4%. Damit distanzierte Bonava die beiden größten lokal ansässigen Wohnungsbauunternehmen OTTO WULFF und Behrendt mit jeweils 402 bzw. 233 Wohnungen deutlich. Insgesamt nahm F+B 130 Projekte mit 1.380 Wohneinheiten in die Studie auf.

 

Da sowohl Bonava als auch Behrendt ihre Projekte selbst vermarkten, gehören sie gleichzeitig auch zu den größten Maklerunternehmen auf dem Hamburger Markt. Sie belegen die Plätze 2 und 4. Die Spitzenposition beansprucht zu Recht Grossmann & Berger für sich. Das Hamburger Maklerunternehmen betreute 666 Wohneinheiten in 18 Projekten. Das bedeutet einen Marktanteil von 17,7%. Die ebenfalls in Hamburg ansässige Engel & Völkers AG vervollständigt das Podium. Das Unternehmen war für den Vertrieb von 318 Wohneinheiten in 9 Projekten zuständig.

 

Trotz der Dominanz der großen Bau- und Maklerunternehmen bietet der Markt auch Platz für kleine Akteure, die jeweils nur ein oder zwei Projekte bauen bzw. vermarkten.

 

Die Studie bietet auf über 200 Seiten eine Fülle von Detailinformationen zu allen Bauprojekten auf Stadtteilebene. Hinzu kommen Übersichtsanalysen für die Gesamtstadt und die Stadtbezirke. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit finden Sie hier:

www.f-und-b.de/beitrag/fb-studie-bauträgerreport-hamburg-2020-21.html

 

 

Ansprechpartner

Visitenkarte Manfred Neuhöfer

Manfred Neuhöfer

Manfred Neuhöfer
mneuhoefer@f-und-b.de
(0 21 37) 9 37 91 31

 

Wilh.-Lehmbruck-Str. 6
41470 Neuss

Visitenkarte Dr. Bernd Leutner

Dr. Benrd Leutner

Dr. Bernd Leutner
bleutner@f-und-b.de
(0 40) 28 08 10-0

Zurück zur Übersicht